Pikanter Käsekuchen Low Carb

Sehr leckerer Snack oder Beitrag zum Kalten Büffett. Man kann es auch in Muffinsförmchen backen. Ursprünglich stammt das Rezept von einer Schweizer Freundin, da allerdings noch mit Blätterteighülle. Da der Kuchen dadurch auch nicht garantiert durchgebacken war, habe ich diese unnötigen Kohlehydrate recht bald weggelassen. Frisch schmeckts am besten.

1 Boursin-Käse oder eine anderer pikanter Kräuter-Frischkäse (ca 150 gr)
100 gr Emmentaler gerieben
4 verquirlte Eier
200 gr Sahne
1 Bund Schnittlauch, fein geschnitten
4 Esslöffel schwarze Oliven, entkernt, in Stücke oder Scheiben geschnitten
2 Tomaten, klein geschnitten
Harissa) nach Geschmack, etwas Curry, Salz & Pfeffer
50 gr gemahlene Mandeln und 1/2 TL Guakernmehl

Backofen auf 180° Grad vorheizen.

Eier, Sahne, Frischkäse und Mandeln und Guarkernmehl verrühren. Emmentaler, Tomaten, Oliven, Schnittlauch und Gewürze untermischen.

In gefettete Form füllen, 15 Minuten auf der untersten Schiene backen, Hitze eventuell auf 160 Grad reduzieren, weitere 15 – 30 Minuten backen.

(Eher früher die Hitze runterschalten,eventuell mit Alufolie abdecken und länger im Ofen lassen, falls der Kuchen noch nicht durch ist.

Dazu Rotwein und gemischter Salat.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.