Low Carb Kokos-Mango Torte – auch vegan

Nach dem ersten Versuch fand ich den Geschmack noch ein wenig unspektakulär und habe beim nächsten Mal in die weiße Schicht noch Vanille, Zitronenschale und Kardamom und zum Mangopüree noch etwas Passionsfrucht dazugegeben. Jetzt stimmts.
Kokosmilch gibts übrigens neuerdings bei Aldi und das ist günstigste, die ich bisher gefunden habe.

Low Carb / veganer Bisquitboden

120 g gemahlene Mandeln
1 EL Sojamehl
1 EL Hanfmehl (dadurch wird der Boden dunkler; wer das nicht möchte, nimmt Mandelmehl)
1 EL Kokosmehl
(Soja Hanf u Kokos könnte man auch weglassen, wenn nicht zur Hand, stattdessen 200 g gemahlene Mandeln nehmen)
4 Eier oder Ei-Ersatz : Nicht Veganer schlagen das Eiweiß steif und heben es zum Schluss unter, so wird der Kuchen lockerer
80 g Xucker light
1 gehäufter TL Backpulver
1 Tl Natron
1 Prise Salz, 1 EL Apfelessig
1 Dose Kokosmilch (aufgeteilt für Füllung und Boden)
100 ml Kokosdrink
100 g Kokosflocken insgesamt, 30g  für den Boden
50 g Sonnenblumenöl

Von der Dose Kokosmilch 75 ml in den Mixtopf geben, Rest Kokoswasser in ein Glas – und für die Füllung verwenden. 40 ml Kokoscreme zu den restlichen Zutaten geben und alle gut (am besten im Mixer vermischen).

Runde Springform mit Kokosöl einfetten, die Masse hineinfüllen und ca. 30-40 Min bei mittlerer Hitze (175°) backen.

Untere Kokos-Füllung

1 Packung Seidentofu (oder 500 g Schlagsahne und  ggf 1 Becher Schmand) mit 2 Päckchen Sahnesteif sehr steif schlagen)

die restliche Kokoscreme aus der Dose

1 TL Vanillepulver
1 gute Prise Zitronenschale
1 Prise gemahlener Kardamom
1 EL Chiasamen
2 Tüten Sahnesteif
1 Tüte Agartine mit 200 g Wasser verrühren und aufkochen, abkühlen lassen

Seidentofu (oder geschlagene Sahne), Kokoscreme, Chiasamen,  (Sahnesteif, wenn kein Seidentofu verwendet wird und sie nicht schon in der Sahne ist) und abgekühlte Agartine  (bei beiden Varianten) auf den etwas abgekühlten Bisquitboden streichen und im Kühlschrank 3-4 Stunden fest werden lassen.

Obere Mango-Füllung

1 frische Mango
3 Passionsfrüchte
Saft einer Orange
2 Tüten Tortenguss weiß oder 2 Päckchen Agartine
30-50 g Xucker light

Wenn die weiße Schicht fest ist, 1 frische Mango pürieren, die beiden Passionsfrüchte durch ein Sieb streichen, mit dem Mangopürree vermischen und mit Agartine oder Tortenguss anrühren und auf die weiße Schicht streichen. Ebenfalls wieder 1-2 Stunden kalt stellen.

Mit Kokosflocken bestreuen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.