Low Carb Hackbällchen (Fleischpflanzerl)

Das ist der Klassiker, den schon meine Oma so gemacht hat. Low Carb gehts natürlich ein bissel anders, d.h. ohne Semmel. Als Soße, falls gewünscht, lösche ich den Bratansatz mit Weinbrand ab, füge grünen Pfeffer und Creme fraiche hinzu. Wenn Kinder dabei sind, dann ohne grünen Pfeffer, sondern selbstgemachtes veganes Bratensoßenpulver aus den Thermomixrezepten mit Schmand oder Creme fraiche verfeinert.

500 Hackfleisch (Rind und Schwein gemischt)
1 rohe Zwiebel
1 kleiner Bund Blattpetersilie

Knödelbrot von 1-2 Semmeln (also getrocknete, in hauchdünne Scheiben geschnittene Semmeln);
für Low Carb 2 El Sojamehl und 50 gr gekochte Linsen püriert, ggf. 1/2 TL Guakernmehl

1 Ei
1 EL Kapern
Salz, Pfeffer, mildes Paprikapulver, Muskat

Meine eigenen Varianten dazu:
-etwas gekochten gehackten Wirsing zugeben (macht die Hackbällchen locker und lecker)
-gehackte und geschmorte Pilze (also „entwässert“ und „geschrumpft“) zugeben
-kleine Käsewürfel in den Teig geben, der schmilzt dann beim Braten, das ist die „Allgäuer Variante“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.