Spaghetti al Cartoccio – eingepackte Nudeln

Nudeln mal anders. Original nimmt man Weizenspaghetti, kocht sie halbgar und packt sie dann für 30 Min mit der Soße in den Backofen.
Ich habe es mit Zucchini ebenso gemacht: zuerst kurz in die Pfanne, maximal 2-3 Minuten, bis sie weich sind, dann ab ins Paket, Soße drüber, zugeschnürt und im Ofen fertig gegart. Mit Linsenspaghetti könnte man es ebenso versuchen.

2 große Portionen

400 g Schweinelende in Streifen geschnitten
400 g Champignos, in Scheiben geschnitten125 g Bacon Streifen
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 Päckchen passierte Tomaten
1 EL Kapern
Salz, Pfeffer
Parmesankäse
2 Zucchini
Öl

Die Hälfte vom Speck in die Pfanne, anbraten, Zwiebeln und Knoblauch dazu, glasig dünsten, beiseite stellen. Die zweite Hälfte vom Speck in die Pfanne, die Champignon dazu und andünsten, warten bis das Wasser verdunstet ist, etwas anbräunen, salzen und pfeffern, zu den Zwiebeln geben. Die Schweinelendenstreifen anbraten, salzen und pfeffern. Alles wieder in die Pfanne zum Fleisch, mit Tomatensoße aufgießen, 1 EL Kapern dazu, salzen, pfeffern, abschmecken. Die Soße soll dick sein, denn die Zucchini ziehen später noch genug Flüssigkeit!
Zucchini mit dem Sparschäler in Streifen oder mit dem Spiralschneider zu „Spaghetti“ schneiden, kurz in der Pfanne weich dünsten (2-3 Minuten maximal).

2 Päckchen aus je 2 Blatt Backpapier bereiten: die Zucchini auf die 2 Lagen Papier geben, die Soße obendrauf geben, Päckchen mit Küchenzwirn zubinden. Ab in den vorgeheizen Backofen bei 180 bis 200° , ca 30 Min.

Frisch geriebenen Parmesan dazu reichen.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.