Kokos-Schokokuchen vegan

Ein schnell gemachter leckerer Kastenkuchen, leider nicht Low Carb, aber sehr leckerZutaten

250 g Dinkeldunst (sehr feines Dinkelmehl)
120 g brauner Zucker
100 g Kokosraspeln
3 x Ei-Ersatz (6 TL mit 120 g Wasser verquirlt)
1 Päckchen Backpulver
1 TL Vanillepulver
150 g Sonnenblumen- oder Rapsöl
200 g Kokosdrink / Mandelkokosdrink oder Orangensaft
3 EL Leinsamen geschrotet
1/2 TL Guakernmehl
2 EL Flohsamenschalenmehl
1 Packung Schokoladentropfen (100 g)
1 Päckchen fertige Schokoladenglasur
gehackte Pistazien

Die Leinsamen in ca. 8 EL Wasser einweichen und 10 Minuten quellen lassen. Dann alle Zutaten außer den Schokoladentropfen gut verrühren. Zum Schluss die Schokotropfen untermengen. In eine gefettete Kastenform geben und bei mittlerer Hitze (175° Grad) 40-50 Minuten backen. Am besten mit einem Holzstäbchen einstechen und probieren, ob der Teig innen schon durchgebacken ist oder noch flüssig. Abkühlen, ringsums den Rand mit einem Messer abfahren und aus der Form stürzen. Wenn er ganz durchgekühlt ist, mit der warmen Glasur bestreichen und mit einen Pistazienbröseln bestreuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.