Apfelsahnetorte – eine Sünde wert

Man könnte sie vielleicht auch Low Carb hinkriegen, aber sicherer klappt es doch konventionell. Den Zucker kann man allemal weglassen bzw. mit Xucker ersetzen. So hat sie wenigstens einige Kohlehydrate weniger – ist aber wirklich sehr lecker!

Wichtig: 1 Tag vorher vorbereiten!

Mürbteig
200 g Dinkelmehl
100 g Butter
50 g Xucker
1 Ei
Zitronenschale oder Citroback

Alle Zutaten am besten im Mixer vermengen, dann 30 Minuten in den Kühlschrank.

Füllung:
1,5 kg Äpfel, blättrich gehobelt oder im Mixer (Thermomix 15 Sek auf Stufe 4)
1/2 l Apfelsaft oder Weißwein oder halbe/halbe
2 Päckchen Vanillepudding
180 g Xucker
1/2 l Sahne (2,5 Becher)
2 Sahnesteif
1 Tl Kakaopulver und 1/2 TL Zimt

Eine 26-cm Kuchenform mit Backpapier und dem Mürbteigboden auslegen. Den restlichen Teig in Dreiecke von 10 cm Breite und 5 cm Höhe schneiden und den Rand damit auslegen. (Wem das zu viel Arbeit ist, der macht eben einen ganz normalen Rand)
Aus Saft/Wein, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen und die Äpfel damit vermengen. Auf den Mürbteigboden geben und ca. 75 Min bei 175° Grad backen. Am besten O/U-Hitze, nicht Umluft, ansonsten ggf. mit Alufolie abdecken.

IN DER FORM GANZ AUSKÜHLEN LASSEN! Am besten über Nacht!

Dann mit der steifgeschlagenen Sahne bestreichen und mit der Kakao-Zimt-Mischung bestreuen.

img_0102

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.