Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln

Leider ist dieser leckere Kuchen das ganze Gegenteil von Low Carb: ein ganzes Pfund Zucker wird hier verarbeitet! Allerdings kann man dieses zumindest mit einem Low Carb Zuckerersatz ersetzen. Die restlichen Kohlehydrate sind allemal noch sehr hoch.
Ein Kuchen also für einen besonderen Anlass und nichts für jeden Tag!

Zutaten Streusel:
100 g Butter geschmolzen
100 g Marzipan, zerbrösel oder im Mixer zerkleinert
250 g Mehl
100 g Zucker / bzw. Xucker light

Mehl, Xucker und Marzipan in einer Schüssel mischen. Die Butter zufließen lassen und alles mit einer Gabel zu Streuseln verarbeiten. Beiseite stellen.

Zutaten Füllung:
800 g Creme fraiche oder Schmand
150 g Xucker
6 Eier
1 kg Rhabarber
etwas Wasser
2 EL Xucker

Rhabarber waschen und putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Einen Topf mit etwas Wasser und 2 EL Xucker aufkochen, die Rhabarberstücke zugeben, 5-6 Minuten blanchieren und dann abgießen. Abkühlen lassen.
Eier, Xucker, Creme fraiche zu einer flüssigen Creme verrühren. Beiseite stellen.

Zutaten Teig:
200 g weiche Butter
250 g Xucker
etwas Vanillepulver
4 Eier
500 g Mehl
1 P Backpulver
3-5 EL Milch

Alles zu einem weichen Teig verrühren (Teigmaschine, Mixer).
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (hoher Rand, Fettpfanne) streichen.
Den Rhabarber oben drauf verteilen.
Mit dem Creme fraiche-Guss begießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° / Umluft 175° ca. 20 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen, die Streusel darauf verteilen und weitere 30 Minuten backen. Im Ofen auskühlen lassen.
Abgekühlten Kuchen mit Puderxucker bestreuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.