Zucchini-Käse-Quiche

Natürlich kann man die Zucchini auch in kleine Stückchen schneiden, ggf. anbraten und dann auf den Teig legen. Die aufgestellten STreifen sind zwar ein bißchen Gefummel, aber natürlich sehr dekorativ. Man kann durchaus mal einige Wäscheklammern zu Hilfe nehmen, bis der Belag sich selbst stützt….

Für ein großes Pizzablech

Teig
200 g Dinkeldunst
250 g Magerquark oder 20%iger
60 g Butter, kalt, in kleinen Stücken
1 Prise Salz

Alles schnell verkneten (Mixer) und 1 Stunde kalt stellen

Belag
2 größere Zucchini
1 Becher Creme fraiche
1/2 Becher Sahne
2 Eier
Salz, Muskat, Pfeffer
200 geriebener Gouda (mittelalt)
einige Kirschtomaten

Teig ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Pizzablech legen, die Ränder abschneiden. Zucchini mit dem Sparschäler in Streifen hobeln und diese von der Mitte aus auf den Teig stellen, so dass es immer überlappt. Salzen und pfeffern. Notfalls mit Wäscheklammern halten. Eier, Käse, Sahne und Cremefraiche mit Salz, Pfeffer, Muskat verquirlen und in die Zwischenräume gießen. Halbierte Tomaten zur Deko dazwischen setzen.
Bei 180°-200° Grad ca 30-35 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Es soll leicht gebräunt, aber nicht zu dunkel werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.