Paella mit Shrimps

Wer keinen Paella-Reis hat, nimmt Risotto-Reis. Beide Reissorten saugen die Aromen sehr gut auf. Paella ist eigentlich auch ein preisgünstiges Resteverwertungs-Essen: man kann an Fisch, Wurst oder Fleisch verwenden, was gerade im Haus ist oder kleine Mengen auch gut mischen. Shrimps verwende ich am liebsten „easy peel“, d.h. Kopf und Darm sind weg und am Rücken sind sie eingeschnitten, so dass sie sich leicht schälen lassen.

für 2 Portionen

125 g Paella oder Risotto Reis
100 g Erbsen (Tiefkühl), angetaut
1 Zwiebel, gehackt
1-2 Knoblauchzehen, fein gehackt
3 halbe Paprikaschoten (rot, gelb/orange, grün), gewürfelt
Olivenöl
Paprikapulver
Salz Pfeffer
1 Dose stückige Tomaten (400 g pürierte frische)
250-300 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
opt. 1/2 Bund Petersilie, gehackt
1 Chilischote, ohne Kerne in Scheiben (Achtung: am besten mit Handschuhen bearbeiten)
2 Knoblauchzehen, geschält, in Scheiben
2-300 g Shrimps, ersatzweise Fisch (Kabeljau, Seelachs), Muscheln nach Belieben
Zitrone zum Garnieren

Einige EL Olivenöl erhitzen, Zwiebeln anbraten, dann Knoblauch, Paprika und Erbsen dazugeben. Einige Minuten mitdünsten, dann Paprikapulver darüber verteilen, Reis zugeben, rühren, salzen, pfeffern, mit Tomatenpürree und Brühe augießen. ca 20 Minuten leise köcheln lassen.
In einer weiteren Pfanne Olivenöl erhitzen, Knoblauch und Chilischeiben hinzugeben und anbraten, die Shrimps (oder den Fisch), bei mittlerer Hitze von beiden Seiten braten. Die Paella mit Olivenöl beträufeln, ggf. mit Petersilie bestreuen und mit den Shrimps belegen.

GebrateneShrimps

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.