Rote Grütze in Ingwer-Rotwein

Beim Kramen in meiner riesigen Rezeptsammlung ist mir dieses hier wieder in die Hände gefallen und verlangte nach sofortiger Herstellung…..seeehr lecker mit Vanille-Eis (ich hab hier das Walnuss-Honig-Eis von Hägen Daaz genommen). Der Nachteil: Kohlehydratfreier Zuckerersatz läßt sich nicht karamellisieren, d.h. wer geschmacklich keine Einbußen möchte, für den sind leider jede Menge Kohlehydrate dabei. Für den Cheat-Day (den Schummeltag) kann man sich das aber mal gönnen.

für 4 Portionen

250 g tiefgefrorene Sauerkirschen, ohne Kern
250 g tiefgefrorene Himbeeren
1/4 l Rotwein (1/8 zum Aufgießen, 1/8 für die Stärke)
1 Daumengroßes Stück frischer Ingwer, geschält, fein gehackt
200 g Zucker
1 EL Butter
3 EL Stärke oder Rote-Grütze-Puddingpulver, in 1/8 l Rotwein angerührt

Butter und Zucker in einer hohen Pfanne erhitzen, Ingwer dazugeben, unter ständigem Rühren karamelisieren. Mit 1/8 l Rotwein aufgießen und weiterrühren, bis die Zuckerklumpen geschmolzen sind. Das mit den restlichen 1/8 l Rotwein angerührte Stärkemehl einrühren und unter Rühren aufkochen. Das gefrorene Obst hinzufügen. Alles in eine Schüssel füllen und erkalten lassen.
RoteGrützeinIngwer_Rotwein1

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.