Drei Gewürzmischungen für die indische Küche

Diese drei Masala aus der Ayurvedaküche sind einfach genial. Zwar dauert frische abwechslungsreiche Küche immer etwas länger, aber die ansonsten ewigen Zubereitungszeiten bei der indischen Küche entfallen durch sie. Ich bin immer wieder begeistert von den Rezepten von Nicky Sitaram Sabnis in seinem Buch „Ayurveda Küche“. Sie sind größtenteils Zwiebel-und Knoblauchfrei, glutenfrei und laktosefrei, also vegan im besten Sinn und dadurch super gut verträglich, aber trotzdem sehr würzig und lecker.  Ich werde in den nächsten Wochen wieder einige seiner Rezepte hier vorstellen.
Die 3 Masalas sind dazu unverzichtbar. Wer einen Mixer hat, hat sie aber schnell zubereitet.

Rotes Masalum
50 g Kokos-oder Mandelpulver
1 EL süßes Paprikapulver
1 EL Tandoori Masala
1 TL Bockshornkleepulver
2 rote Chilischoten
2 TL brauner Zucker
4 TL Zitronensaft
1 TL Salz
100 ml Rapsöl

Gelbes Masalum
30 g Kokospulver
2 TL Kurkuma
1 frische rote Chilischote
2 TL Zitronensaft
2 TL brauner Zucker
1/4 Tl gem. Ingwer
1/4 TL gem. Zimt
1 TL Salz
100 ml Rapsöl

Grünes Masalum
50 g Kokospulver
1 Handvoll frische Kräuter (Dill, Petersilie, Koriander, Schnittlauch, Minze)
1 TL Kräuter Provence
1 TL frischer Ingwer
1 frische grüne Chilischote
1 TL Bockhornkleeblätter
3 TL Zitronensaft
2 TL brauner Zucker
1 TL Salz
125 g Rapsöl

Die Zutaten für das jeweilige Masalum fein mixen und pürieren. In ein sauberes Schraubglas füllen, immer gut mit Öl bedeckt halten.  Im Kühlschrank aufbewahren.
Die nicht alltäglichen Zutaten bekommt man im Asia-Laden oder Bioladen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.