Orientalischer Reispudding mit Orangencurd

Im November hat die Orangensaison begonnen und jetzt im Dezember werden sie langsam immer süßer. Da bietet es sich natürlich an, diese für diverse Kuchen und Dessert zu verarbeiten. Pudding aus Reismehl ist nichts Neues im Orient, aber als „Deckel“ ein Orangencurd dazu macht daraus ein Edeldessert.

Zutaten für den Reispudding:ReispuddingOrangecurd1
500 g Milch
70 g Reismehl (im Hochleistungsmixer ggf. selber den Reis mahlen)
Prise Salz
Vanille
4 EL Zucker

Zutaten für den Orangencurd:
3 (Bio-)Orangen, Schale und Saft
250 g Zucker
100 g Butter
1 gehäufter EL Maisstärke, in wenig Wasser aufgelöst
2 Eier
2 Eigelb
Einige ungesalzene Pistazien o.ä. zum Verzieren

Aus den gut verrührten Puddingzutaten einen Pudding kochen, bis er blubbert und Blasen wirft. Kurz abkühlen lassen, in Schalen oder Gläser verteilen.
Von den gewaschenen Orangen mit einem Zestenschneider die orangefarbene Haut abschälen, mit der Hälfte des Zuckers im Mixer sehr klein zerkleinern. Saft auspressen, restlichen Zucker, die Butter und die angerührte Stärke dazugeben und leicht erwärmen, bis sich die Butter aufgelöst hat. Gut durchrühren. Kalt stellen.
Wenn die Masse abgekühlt ist, die Eier und Eigelbe hinzufügen, gründlich einrühren und im Wasserbad wieder erwärmen (aber nicht kochen!), bis die Creme eingedickt ist. Kurz abkühlen lassen, auf den Pudding füllen, einige Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Mit Pistazien o.ä. verzieren.ReispuddingOrangecurd3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.