Über Corona-Rebellen, Aluhut-Träger und Veganismus

Hallo Ihr lieben Abonnenten,
Heute fanden – nicht nur Deutschlandweit – Demonstrationen für Freiheit und Grundrechte statt. 50.000 waren in Stuttgart angemeldet. Offiziell (Bildzeitung) waren es nur 10.000. Hier noch der Text zum Bild (Facebook, Gruppe Corona Rebellen)

„Stuttgart! Informiert Euch selbst im Netz! Wir erleben die größten Massendemonstrationen seit 1989! So viele Menschen in so vielen Städten heute! Stuttgart, München, Nürnberg, Berlin, einfach überall!
Der Staat hat jetzt nur noch 2 Möglichkeiten: Entweder er geht massiv gegen die Kritiker vor, was niemand hofft, oder er hebt die Maßnahmen so schnell wie möglich vollständig auf. Wenn nicht, werden nächste Woche Millionen auf den Straßen sein.
Das ist ein historischer Tag heute!“ (Jörg Wichmann)

Ich melde mich mal wieder, obwohl es immer noch kein neues Rezept gibt, denn mir fehlt nicht nur mein Haus und meine Küche, sondern es gibt derzeit auch Wichtigeres. Seit 7 Wochen sitze ich in Deutschland fest, obwohl ich nur 2 Wochen bleiben wollte.

Am 8. März postete ich mein letztes Rezept aus Tunesien. Am 10 März nahm ich die Fähre von Tunis nach Italien/Civitavecchia, schon lange vorher gebucht. (wenn ich das gewußt hätte….)

Es war die letzte Fähre, am Tag darauf, also am 11.3. fuhren schon keine mehr.
Vor dem Einchecken wurde bei allen Fieber gemessen. Auf dem Schiff trug ich einen Mundschutz und Handschuhe, denn da wußte man noch nicht viel über das/den Virus. Es trugen aber nicht alle auf dem Schiff einen Schutz, nur die Crew und einige Passagiere. Die Männer beim Kaffee-Ausschank oder am Büffett trugen keinen.
Der Checkin dauerte lang, aber der Checkout noch viel länger. Obwohl der Zoll nichts kontrollierte. Darüber war ich recht froh, denn ich hatte mir schon ein paar italienische Sätze notiert, die ich den Zollbeamten sagen würde, wenn sie fragen, wozu ich 80 Liter Olivenöl brauche. Man mußte den Pass durch einen schmalen Schlitz ins Kontrollhäuschen schieben, wo der Beamte mit Mundschutz und Handschuhen saß.
Keiner wußte zu dem Zeitpunkt, wie gefährlich und ansteckend dieser Virus wirklich war.
Ich hatte in Tunis noch vollgetankt, zum Glück. Denn die Autobahnraststätten in Italien waren alle geschlossen, als ich abends um 21h endlich losfahren konnte. Kein Essen, kein Trinken, keine Toilette.IMG-20200426-WA0006Trotzdem hatte ich über Airbnb noch ein Zimmer gebucht in Piombino, damit ich nicht die Nacht durchfahren mußte. Wir begegneten uns mit etwas Abstand, aber das war okay. Schließlich wußte ja keiner, welche Kontakte der andere gehabt hatte.
Die Autobahnabfahrten Richtung Lombardei waren gesperrt und wurden von der Polizei bewacht. Auf der Brennerautobahn wurde der Verkehr kurz vor dem Brenner auf die alte Brennerstraße umgeleitet und dort standen lange Autoschlangen dann mindestens eine Stunde. Ein Autofahrer nach dem anderen mußte einen Zettel ausfüllen, woher man kam, wohin man wollte, Handynummer angeben usw. Ich bekam Anweisung, die Mautplakette zu kaufen und anschließend ohne Halt durch Österreich durch zu fahren. Wußtet Ihr, dass die normale Maut um Innsbruck herum gar nicht mehr gilt?
Auf dem Hinweg im Oktober 19 galt sie noch. Jetzt wird extra abgezockt. Da stehen nämlich jetzt Mautkontrollen, wo man zusätzlich 10 Euro entrichten muß. Neben dem Preis der 11-Tages-Karte!

Am Abend des 12.3. kam ich bei meiner Tochter an. Und gleich am nächsten Morgen um 8h ging es los mit Arzt-und Einkaufsterminen, also ein teilweiser Grund, warum ich gekommen war. Zum Glück hatte ich mir diese Termine recht stressig hintereinander gesetzt und auch gleich einen Teil meiner Einkaufsliste abgearbeitet. Denn einige Tage später war es schon vorbei und nichts ging mehr.
Dann kam der Schock. Die Grenzen waren dicht und sogenannte Rückholflüge nur noch Richtung Deutschland möglich, aber für mich nicht mehr zurück nach Tunesien, weil ich noch keine Carte de Sejour beantragt habe als „Tunesien-Resident“. Diese Karten sind normalerweise zweitrangig; es dauert manchmal über ein Jahr ab Antragstellung, bis man sie bekommt, und da muß man schon die nächste beantragen, denn sie sind nur 1 Jahr gültig. Die Behörden sind da nachlässig bis kulant, denn Europäer werden auch ohne CDS nicht des Landes verwiesen. Sie war also bisher nicht wichtig. Das wird jetzt aber das erste sein, was ich mache, wenn ich wieder zu Hause bin, denn wenn das Kasperle-Theater mit einer 2. bis X. Welle dieses oder nächstes oder übernächstes Jahr weitergeht, womit ich rechne, will ich gewappnet sein.

Was macht man also, wenn man auf unabsehbare Zeit im Kinderzimmer leben muß? Warten, sich informieren, sich beschäftigen, spazierengehen. Man hofft noch, dass es schnell vorbei geht. Nachdem mein geplanter Rückflugtermin (Auto verkaufen und mit dem Flugzeug zurück- denn Auto darf man nur 1 Jahr mitnehmen nach Tunesien) am 26.3. verstrichen war und teilweise abartige Zeiten genannt wurden, wann sich alles normalisieren würde (erst im Herbst….!), suchte ich mir einen Job. Denn hier benötige ich alleine im Monat, was wir in Tunesien zu viert brauchen. Locker!

Jetzt fahre ich also morgens um 4 h Brötchen aus und genieße es, dass frühmorgens die

20200507_053942

Der Mond morgens um 5 h

Straßen leer sind und hier in Memmingen keine festen Blitzer installiert sind, eines der Dinge, die mich in Deutschland (und in der Schweiz und in Österreich) am meisten ärgern. Blitzer, wo es niemals um den Schutz von Kindern oder älteren Bürgern geht! Sondern nur bergab und damit zum schnellen Abkassieren.
Die Brötchen werden mir in einen extra aufgestellten Container gebracht, wo ich sie mit Desinfektionsmittel, Handschuhen und Mundschutz einpacken soll. Manchmal fehlen welche, dann gehe ich in die Bäckerhalle und irgendein Mitarbeiter bringt mir die fehlenden Gebäckstücke, ohne Handschuhe, ohne Tüte, ohne Mundschutz. Die wundern sich dann immer, warum ich so früh morgens schon so lustig drauf bin, aber ich kann mir das Lachen nicht verbeißen. Ich freue mich einfach, dass noch genügend Leute einen gesunden Riecher für Schwachsinn haben.

Allein schon, um zu erfahren, wann es für mich weitergeht, surfe ich viel im Internet und suche nach Informationen, damit ich endlich ein Datum habe, weiß, wann die Warterei vorbei ist.IMG-20200408-WA0000
Ich hatte von Anfang an keine Angst, dass ich krank werden könnte, obwohl ich zur „Risikogruppe“ gehöre :). Ich habe mein ganzes Leben keine Tabletten genommen, mache Yoga, ernähre mich bewußt. Und Alkohol spielt in Tunesien (für Frauen zumindest) auch keine Rolle.
IMG-20200425-WA0005Und immer mehr und mehr hatte ich bei der ganzen Hysterie den Eindruck, dass da irgendwas nicht stimmt. Am Anfang, als die Leute in Wuhan auf der Strasse tot umfielen, fand ich das schon bedrohlich. Aber außer dort ist nirgendwo jemand auf der Strasse umgefallen. Seltsam, oder? Als die angeblichen Infiziertenzahlen hochschnellten, gab es keinen Mundschutz und keine Abstandsvorschriften. Als die Zahlen (und die Meldungen häuften sich, dass die Zählweise vom RKI ständig geändert wurde) bereits nach unten gingen, kam die Ausgangssperre, ohne Mundschutz. Jetzt, bei 0,037 % Infizierten haben die Geschäfte geöffnet und zahlen 5000 Euro Bußgeld, wenn die Kunden keinen Mundschutz tragen. Die Widersprüche der Maßnahmen wurden und werden immer grotesker. In jedem Bundesland von Deutschland „wütete“ der Virus anders.IMG-20200428-WA0003 Bei einigen mehr in den Eisdielen, bei anderen in den Baumärkten. Ganz besonders in Bayern, logisch. Der bayrische Möchtegernkönig markiert jetzt den starken Maxe, um Wähler zu generieren. Es gibt keinen kritischen Journalismus mehr. Von morgens bis abends laufen Gehirnwaschprogramme, Panikmache und einseitige Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichen. Gegenstimmen gibt es nicht mehr. Die sammeln sich zwar zu zigtausenden in den sozialen Netzwerken, werden aber entweder ignoriert oder lächerlich gemacht.

received_2645216222361080 - KopieHier gehts zu Wikipedia:

Die Bill und Melinda Gates Stiftung, wen sie bezahlt, darunter vor allem die WHO (die gehört ihnen sozusagen fast), das RKI, die Charité samt Fernsehprediger Drosten, den Spiegel online, die Unesco (die Impfprogramme weltweit durchführt) und viele viele mehr.

Mit jeder „Lockerungsidee“ kamen „starke Bedenken“ vom Bill-Gates-finanzierten Staatsvirologen Drosten, der unbedingt auf die 2. , 3. oder 4. Welle hinweisen wollte und es immer wieder versucht. Die Angst beim Volk darf nicht nachlassen! Schließlich ist Angst seit Jahrtausenden das beste Mittel gegen gesunden Menschenverstand.

Es wurde laut und lauter getönt, dass ein normales Leben erst nach einer Massenimpfung wieder möglich sei. Die Gesetze wurden/sind bereits vorbereitet, um Bürger mittels Entzug ihrer Grundrechte dazu zu zwingen, sich einen unerprobten Impfstoff spritzen zu lassen. Gates würde ja am liebsten gleich alle noch chippen lassen. Völlig harmlos, versteht sich. Just Big Brother ist watching you, but there is no control…….
Dass die Deutschen, jedenfalls ein guter Teil davon, tatsächlich aufmucken würden, das fanden die Regierenden wohl unwahrscheinlich. Doch siehe da, das Volk geht auf die Strasse! Ohne Idiotenmasken und Sicherheitsabstand.
Und jetzt heißt es plötzlich: „Eine Impfpflicht war nie geplant“.
Doch woanders findet man ehrlichere Bekenntnisse: „Eine Impfpflicht muß langsam, Schritt für Schritt eingeführt werden“!

Tatsache ist: EINE IMPFPFLICHT IST GEPLANT! Da die Proteste im Augenblick zu groß sind, wird sie durch die Hintertür kommen mit erpresserischen Einschränkungen der Grundrechte und Reisefreiheit.
Was es jedoch mit diesem auf die Schnelle hergestellten und nicht validierten Impfstoff auf sich hat, erfahrt Ihr auf zahlreichen Videos auf youtube und auch auf der website von www.ÄrztefürAufklärung.de

Desweiteren gebt einfach Stichworte ein wie Impfstoff schädlich/warum Impfplicht/ usw. Ihr werdet mehr über die Impf-Mafia erfahren, als Euch lieb ist!

Als ich vor etwa 2-3 Wochen auf Facebook die Gruppe „Corona Rebellen“ entdeckt habe und ihr beitrat, waren es knapp über 12.000 Mitglieder.  Gestern am 8. Mai, waren es 58.989, heute am 9. Mai, sind es schon 60.463 Mitglieder. (Nachtrag vom 15. Mai: +über 67.000) Ich weiß jetzt nicht, wie man diese „Infektionsrate“ ausrechnet, dass sich die Mitgliedschaft so schnell verbreitet, aber laut der öffentlich-rechtlichen Presse sind das alles esoterische Aluhutträger und linke Verschwörungstheoretiker oder AFD-Anhänger. Ganz schön viele, die angeblich einen an der Klatsche haben. Und ich mittendrin, dabei mußte ich erstmal googeln, um zu wissen, wie so ein Aluhut eigentlich aussieht.  🙂 Und es gibt daneben auch noch viele viele weitere Gruppen. (Und nicht nur in Deutschland, auch in der Schweiz, in Österreich, USA, usw.) Die Mitgliederzahl der Corona Rebellen wird angeblich nicht mehr angezeigt, wenn man nicht schon Mitglied ist. Auch von mir wurden mindestens 7 Posts schon von Facebook gelöscht. Aber ich glaube, inzwischen kommen sie kaum noch nach mit Löschen.

Corona Rebellen auf Facebook: WER SIND WIR?
Die „Corona Rebellen“ setzen sich mit den Informationen zu COVID-19 und den damit begründeten Einschränkungen unserer Freiheiten und Rechte kritisch auseinander und möchten sich dabei mit Menschen vernetzen, denen es ähnlich geht. Entgegen Berichten der Auftragspresse sind wir ein vielfältiger Mix aus Bürgern unterschiedlicher Herkunft, Religionen und politischen Überzeugungen.

Und wir alle stellen dieselben, unangenehmen Fragen:
– sind die Maßnahmen angemessen bzw. überhaupt wirksam?
– wie gefährlich ist COVID-19 wirklich, und wieso lässt man nur eine Handvoll Stimmen aus der Wissenschaft zu Wort kommen?IMG-20200420-WA0000
– was passiert im Schatten der Corona-Krise und wem nutzt es?
– welche Folgen haben Lockdown, Kontaktverbote und andere drastische Einschränkungen der Grundrechte auf Wirtschaft, Gesellschaft und den Einzelnen?

Was uns eint ist das tiefe Misstrauen gegenüber einen unglaubwürdigen Staat, der Waffen in Krisengebiete verkauft, dem die Bankenrettung wichtiger war als die Bekämpfung der Altersarmut, dessen Geheimdienst enger mit dem NSU und Anis Amri verbandelt schien als er zugibt, und der bei Fällen wie Gustl Mollath lieber einen Justizskandal riskierte, als Aufklärung zu fordern.

Dieser Staat verdient von uns allen gesundes Misstrauen. Insbesondere dann, wenn jetzt eine Krise genutzt wird, um im Eiltempo Gesetzentwürfe und Änderungen durch den Bundestag zu peitschen, während die Bevölkerung abgelenkt ist.

Die Menschen wachen überall auf, nicht nur in Deutschland.received_2337463343023029
In Tansania hat der Präsident des Landes Proben von Papaya, einer Ziege und Mineralöl in ein Corona-Testlabor geschickt, den Proben Namen gegeben (wie „Elena Miller, 26 Jahre“) und als die Proben Corona-Positiv zurück kamen, hat er den Labordirektor gefeuert. Das Video seiner Rede ist auf youtube. (wenn es nicht schon gelöscht wurde).
Indien hat Bill Gates aus dem Land komplimentiert, da bei einer seiner Impfaktionen an indischen Mädchen zahlreichen schwerwiegende Nebenwirkungen und sogar Todesfälle aufgetreten sein sollen. In Kenia soll Kindern eine Impfung verabreicht worden sein, die unfruchtbar macht. Ich kann das nicht persönlich nachprüfen, aber die Rede, in der Bill Gates öffentlich erklärt, dass er die Weltbevölkerung um 65 Millionen dezimieren will, ist öffentlich und kein Geheimnis. (siehe auch www.äerztefüraufklärung.de,da wird das bestätigt)
Sowohl die Charite in Berlin und auch der Staatsvirologe Drosten sind von Gates bezahlt, das RKI hat Geld von Gates, die John-Hopkins-Universität hat Geld von Gates, die WHO wird fast gänzlich von Gates bezahlt (4 Milliarden), selbst Spiegel online hat Geld von Gates bekommen. Das ist alles öffentlich. Ja, wenn selbst der Spiegel gekauft ist, wo soll denn da noch kritischer Journalismus herkommen?
Den gibt es schlagartig nicht mehr in Deutschland. Ist das schon jemandem aufgefallen?

Früher wurden Leute mit konträren Meinungen in die Talkshows eingeladen. Jetzt werden sie diffamiert. Und all diese kritischen Ärzte und Virologen, Politiker und Wissenschaftler sollen jetzt auf einmal Verschwörungsfuzzis und Aluhutträger sein?
Der Mitarbeiter des BMI, der das 81 Seiten lange Papier per mail weiter geleitet hat, weil er bei seinen Vorgesetzten dauerhaft ignoriert wurde, wurde suspendiert. Ihr könnt dieses Papier unten einsehen. Eine Kommentatorin hat es mir angehängt.

Schaut Euch auch mal im Schweizer Fernsehen um, bei den Schweizer Zeitungen usw. Da sind noch kritische Stimmen unterwegs, die man noch nicht zum Schweigen gebracht hat.

Nun, Mahatma Gandhi hat gesagt: „Erst ignorieren sie dich, dann machen sie dich lächerlich, d
ann bekämpfen sie dich. Dann hast du gewonnen“.

Wir sind gerade in Phase 2-3. Jeder, der kritisch über diese schwachsinnigen „Corona-Maßnahmen“ postet, wird lächerlich gemacht (wenn er nicht prominent ist) – oder – und jetzt kommt das dritte Wort vom Titel ins Spiel – sanktioniert. So sind also die Produkte von Attila Hildmann, seines Zeichens Veganer und prominenter Kochbuchautor, aufgrund seiner Meinungsäußerung bezüglich der Corona-Maßnahmen von Spahn und den globalen Impfambitionen von Gates vom Supermarkt Kaufland, dem Reformhaus Vitalia  und dem Safthersteller Voelkel aus dem Sortiment verbannt worden. Heute wurde er gar bei einer Kundgebung verhaftet. Ich bin keine Veganerin und es trifft jetzt auch keinen Hartz-IV Empfänger. Aber was mich schockiert, ist, dass ein Geschäftsvertrag über Produkte, die bisher gut waren, aufgekündigt wird und Produkte aus dem Sortiment genommen werden, weil der Produzent dieser Produkte privat eine andere Meinung hat als die Regierung! DAS muß man sich klar machen!
Sorry, aber die unselige Aufforderung „Kauft nicht bei Juden“ war das erste, was mir da in den Sinn kam.
Also wenn sie schon so straight sein wollen, dann bitte konsequent: dann bitte als erstes Nestlé raus aus allen Läden! Dieser Konzern beutet die ärmsten Dritt-Welt-Länder aus, holt sich das Wasser und verkauft es den Armen in Flaschen. Davon sollten sie sich distanzieren, wenn schon eine abweichende Meinung von einem veganen Koch das eigene Image beschädigen könnte.
Wie weit ist es schon gekommen?
Haben wir noch eine Demokratie?
Gibt es noch das Recht auf freie Meinungsäußerung, ohne dass man lächerlich gemacht und diffamiert wird?
Warum werden die vielen anderen Virologen und Experten nicht in die öffentlichen Medien eingeladen?
Was versprechen sich die Speichellecker und Denunzianten?

Dass sie, die Regierung, jetzt zurückrudert („eine Impfpflicht war nie geplant, denn wir haben ja noch keinen Impfstoff“), obwohl bereits alle gesetzlichen Vorbereitungen getroffen wurden, um die Impfpflicht JEDERZEIT einzuführen, zeigt, dass wir („die Aluhutträger“) auf dem richtigen Weg sind. Eine Impfpflicht jetzt hätte vermutlich sogar bei den traditionell Obrigkeitshörigen Deutschen eine Revolution ausgelöst. Ich war nie stolz darauf, Deutsche zu sein, aber wenn die Deutschen jetzt auf die Strasse gehen, dann bin ich es.
Doch die Gefahr ist noch nicht vorbei.

Gleichzeitig konkurrieren Google und Apple um die Corona-App, die schon Mitte Juni auf den Markt kommen soll. „Es führt laut „Experten“ (hüstel) kaum ein Weg an einer Corona App vorbei“. Hallo?  2017/18 gab es 25.000 Tote wegen Influenza. Gab es einen Lockdown, eine Ausgangssperre, eine Mundschutzpflicht, eine App? Jetzt ist der Stand bei ca 7600 (unbewiesenen, weil nicht obduzierten) „Corona“-Toten in Deutschland mit Durchschnittsalter von 79, 5 Jahren, wo die Lebenserwartung durchschnittlich  80,99 Jahre ist ……… Gehts noch?

Durchschnittsalter in europäischen Ländern:

•Italien 83,24 Jahre

•Frankreich 82,52 Jahre

•Deutschland 80,99 Jahre

Wir sollen uns impfen lassen, um diejenigen zu schützen, die aufgrund ihrer Immunschwäche (z.B. nach einer Chemo etc) keine Impfung bekommen können. Hat das bei der letzten Grippewelle irgendjemanden interessiert? Die „Alten“ müssen jetzt plötzlich in Schutz genommen werden. Interessiert jemanden die Altersarmut? Interessierte es jemand, wenn Altersheimbewohner von überfordertem Personal vernachlässigt werden und stundenlang in ihrer Sch… liegen, bis sich jemand kümmert?

Corona ist noch nicht mal eine Pandemie, denn die eigentlichen Kriterien für eine Pandemie sind gar nicht erfüllt. Die ursprünglichen Pandemiekriterien wurden schnell abgeschafft, um der Massenhypnose freie Bahn zu verschaffen……
Der Plan oder der Zufall, mit Hilfe einer „gefährlichen“ Pandemie die Menschen zum Impfen zu zwingen, ging nicht auf. Der Corona-Virus ist ein Rohrkrepierer.
Der Virus war nicht gefährlich genug. Es gab nicht genügend Tote. Er war nicht so ansteckend wie er sein sollte. Deshalb muß man vor Lockerungen warnen und die 2., 3. und 4. Corona-Welle beschwören. Und VIEL VIEL testen, denn nur wer viel testet, findet auch viel Infizierte, das ist logisch. China hat das einfach abgeschafft. Sie haben nicht mehr getestet, also wurde auch nichts mehr gefunden. Und schwupp, war der Spuk vorbei. In Deutschland sieht es so, dass die Zahlen jetzt wieder „steigen“, damit man die Demos unterbingen kann. Ist das nicht praktisch? Nicht umsonst sind Gaststätten und Versammlungen keine Optionen, denn das sind die Plätze wo Menschen sich treffen und austauschen und möglicherweise der Widerstand wächst.

Die Frage ist: Warum Impfen? Wer hat was davon?
Antwort: Die Pharmaindustrie verdient zuerst am Test, dann am Impfstoff und dann – am allermeisten  – an den Medikamenten gegen die Nebenwirkungen der Impfungen. Allergien; chronische Bronchitis und Asthma sind dabei nur die bekanntesten. Und das sind lebenslange Beeinträchtigungen. Und lebenslange Einnahmen für die Medikamentenhersteller!
Und, praktischer Nebeneffekt: kranke Menschen lassen sich viel leichter regieren…..

In den USA gab es, wie in Deutschland in den 1950er und  1960er Jahren etwa 4 Impfungen für Kinder: Masern, Tetanus, Diphterie und Polio (Kinderlähmung).
Heute gibt es in den USA bereits 72 Impfungen !!!

Übrigens, der Impffanatiker Bill Gates, seine Frau Melinda und seine drei Kinder sind nicht geimpft! Schon erstaunlich, warum er nicht mit gutem Beispiel voran geht, gell?!

20200509_171329

wie man deutlich erkennen kann, hält der Mundschutz die Viren ab. Sie bleiben dann einfach hängen und geraten somit nicht in die Atemwege 🙂

 

 

3 Gedanken zu “Über Corona-Rebellen, Aluhut-Träger und Veganismus

  1. Sandraweiss schreibt:

    Dazu gibt es nichts mehr zu sagen. Du hast bereits alles gesagt. Und zwar so, wie es (leider) ist. Ich hoffe auch schon seit einer Weile, daß mehr Menschen aufwachen. Aber jetzt geht`s ja anscheinend langsam los! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.