Bolani – gefüllte afghanische Fladenbrote

Gefüllt mit Kartoffeln, grünen Zwiebeln und frischem Koriander ist dieses Brot eine leckere, sättigende Zwischenmahlzeit, eine „Brotzeit“ im wahrsten Wortsinn. Mit Kräutern gefüllte Fladen findet man in vielen orientalischen Ländern: z.B. die kurdischen Kalaneh, die azerbeidschanischen Qutab, georgische Tschudu oder armenische Jingalov hats. Manchmal sind es nur Kräuter, manchmal ist es Frischkäse mit Kräutern, manchmal nur Lauchzwiebeln. Im Laufe der nächsten Monate werde ich sie alle hier vorstellen.

Zutaten für ca. 8 Fladen
400 g Mehl
175 ml Wasser
1 TL Salz
5 TL Öl

Füllung
4 mittlere Kartoffeln, gekocht, zerdrückt
1,5 Bund Lauchzwiebeln, fein gehackt
1 Bund Koriander, fein gehackt
Pfeffer, Salz

Dazu Sauce aus 300 g Naturjoghurt
1 Knoblauchzehe
1 TL getr. Dill
1/2 TL Koriander, gem.
Salz

Öl oder Butter zum Braten

Einen geschmeidigen Teig kneten, eine Kugel formen, mit Öl einreiben und mit Frischhaltefolie umwickeln. 30 Minuten ruhen lassen.
Kräuter und zerdrückte Kartoffeln vermischen, würzen.
Die Joghurtsauce zubereiten.
Den Teig in 8 Kugeln aufteilen. Jede Kugel sehr dünn auswalzen, mit 2 EL Füllung bestreichen, zuklappen und den Rand umklappen und festdrücken, damit er nicht aufgeht.
In einer beschichteten Pfanne in gutem Öl oder Butter beidseitig braun braten.
Warm servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..