Matnakasch – Armenisches Sauerteig-Fladenbrot

Heutzutage kann man das Brot einfach mit Hefe machen, aber früher gab es weder frische noch trockene Hefe zu kaufen. Man benutzte Sauerteig als Treibmittel und das ist das ursprüngliche Rezept. Sauerteigbrot hat den Vorteil, dass es länger frisch hält als Hefebrot. Wer keinen Sauerteig hat, nimmt stattdessen Hefe und macht zumindest einen Vorteig. Da mir etwas dazwischen gekommen ist, war der Teig jetzt 40 Stunden im Kühlschrank und wärmte sich erst heute morgen in der Sonne wieder auf. Es hat ihm nicht geschadet. Das Brot war heute mittag fast komplett verputzt. Mit der Mehlcreme konnte ich mich nicht anfreunden und hab stattdessen verquirltes Ei genommen.

 

Zutaten
400 g Mehl und 100 g Sauerteig und ½ Päckchen Hefe
oder
500 g Mehl und 1 Päckchen Hefe
1,5 TL Salz
½ TL Zucker
350 ml lauwarmes Wasser
3 EL Olivenöl
etwas Mehl und kaltes Wasser

Sauerteigbrot: Sauerteig und restliche Zutaten vermischen, 15 Minuten per Hand verkneten, bis er weich und elastisch ist. Er soll nicht kleben. Abgedeckt an einem warmen Platz 2-3 Stunden oder im Kühlschrank 24 Stunden gehen lassen.

Hefebrot:
Die Hefe mit dem Zucker und 250 ml lauwarmen Wasser anrühren und 15 Minuten an einem warmen Platz angären lassen.
Dann die Hälfte des Mehls dazu rühren, abdecken und an einem warmen Platz für 2-3 Stunden zur doppelten Größe aufgehen lassen.
Nun die verbliebenen Zutaten einrühren. Den Teig per Hand mindestens 15 Minuten kneten, bis er weich und elastisch ist. Er soll nicht kleben. Wieder abdecken, an warmen Platz gehen lassen bis zur doppelten Größe.

für beide:
In der Zwischenzeit aus 30g Mehl und 150ml kaltem Wasser eine »Creme« rühren und diese auf kleiner Flamme einkochen, bis sie etwas eingedickt ist. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Den Teig in zwei Teile teilen und aus jedem einen flachen, fast ovalen Laib formen (falls nötig, die Hände in Olivenöl tauchen) und einen Rand sowie 3 Längsreihen optisch abteilen. Nun mit einem Pinsel die Mehlcreme aufstreichen und 20 Minuten ruhen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 250° vorheizen. Das Backblech soll ebenfalls aufgewärmt werden. Eine feuerfeste Schale heißes Wasser auf den Backofenboden stellen. Es wird für etwas Dampf sorgen, damit das Brot nicht austrocknet. Auf der 2. Schiene von unten das Backblech mit dem Brot (oder den Broten) für etwa 8 Minuten backen. Dann das Blech in die 3. Schiene schieben (mittlere Schiene). Weiter backen, bis das Brot hellbraun geworden ist.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..