Trockenfrüchtepudding – vegan

Heute muß ich mal wieder vegan kochen für eine Tanzgruppe und hatte die Idee zu diesem Pudding, der ähnlich gemacht wie der ägyptische Amardine-Pudding, welcher nur aus Aprikosen bzw. Aprikosenplatten besteht. Bin vom Ergebnis sehr angetan, ist genau die richtige Mischung an Säure (Granatpfel) und Süße (Datteln). Durch die Granatapfelplatte wird der Pudding halt etwas dunkler; nur Aprikosen/Platte geben selbstredend eine schöne orangene Farbe.

3 Handvoll getrocknete Aprikosen (oder 1 Platte)
1 Handvoll getrocknete Datteln, entsteint
1 Stück getrocknete Granatapfelpaste (von einer Platte) oder 1-2 EL aus dem Glas
1 Päckchen gehackte Mandeln
1 EL Chiasamen
1/2 TL Guakernmehl

Aprikosen, Datteln und Granatapfelpaste im Mixer gut zerkleinern, mit Wasser bedecken und einige Stunden (2-3) einweichen lassen. Dann Chiasamen und Guakernmehl dazu, aufkochen und 20-30 Minuten leise vor sich hin köcheln lassen.Abschmecken. Durch die Datteln sollte es ausreichend gesüßt sein. Wer mehr Low Carb möchte, läßt die Datteln weg und nimmt Xucker light. Die gehackten Mandeln darunter mischen, in Gläser abfüllen und kühlen lassen. Nichtvegane Gourmets servieren dazu Schlagsahne.

Die Menge hat genau für 9 Gläser gereicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.