Eier „Bene-tine“

Nicht ganzs Eggs Benedict, aber auch nicht ganz Florentine. Für Florentine fehlt der Spinat und für Benedict ist der Lachs zu viel. Eine Mischung aus beiden, sehr lecker.
Die Sauce Hollandaise habe ich statt oben drauf diesmal aus dem Kühlschrank und als Aufstrich unten drunter genommen. Sie schmilzt dann unter den warmen Eiern und durchtränkt die Brötchen.

Zutaten für 2 Personen

4 Eier, in einzelne Schälchen aufgeschlagen
1 Lauchzwiebel
4 Scheiben Räucherlachs
2 Toastbrötchen (oder für Low Carb entsprechende Eiweißbrötchen)
Deko, z.B. Erdbeeren
Salz, Pfeffer, Essig
Sauce Hollandaise

Zuerst die Sauce Hollandaise herstellen.
Wasser mit Salz und 2 EL Essig in einem großen Topf zum Kochen bringen.
In der Zwischenzeit Brötchen toasten, Lauchzwiebel schneiden, Brötchen mit je einer Scheibe Lachs belegen.
Nun die Eier pochieren (mit dem Kochlöffel einen Strudel machen und das Ei hineingleiten lassen, Hitze herunterschalten, Deckel drauf, ca. 3 Minuten ziehen lassen) und auf die Lachsscheiben geben, mit Sauce Hollandaise begießen, mit Pfeffer und Schnittlauch bestreuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.