Kichererbsen-Snack

Bei uns muß immer was zum „Rumfressen“ auf dem Tisch oder im Kühlschrank sein. Das geht von Nüssen und Kuchen über Obst und Kekse zu irgendeinem Pudding oder Mlaui (dünne Schichtfladenbrote) usw. Es nervt zwar irgendwie, aber es hat auch Vorteile: Wenn ab dem frühen Nachmittag genügend Auswahl (sowohl süß als auch pikant) auf dem Tisch oder im Kühlschrank bereit ist, muß ich für den kleinen Hunger am Nachmittag keine Brote schmieren und hab ich keinen Abendessenstress mehr. Das Einzige, auf das ich möglicherweise noch achten muß, ist, dass kein Gebrösel und sonstige Drecklereien im Wohnzimmer (vor der Glotze) stattfinden.
Einer der beliebtesten Snacks sind geröstete Kichererbsen. Am allerbesten frisch, aber auch danach noch sehr lecker. Und sie haben den Vorteil, dass sie dazu noch gesund und Low Carb sind.

Zutaten:
vorgekochte Kichererbsen nach Rezept
etwas Olivenöl
scharfes Paprikapulver
Salz, Pfeffer
etwas Kumin
(nach Belieben auch andere Gewürze wie Knoblauchpulver etc)


Die abgetrockneten Kichererbsen in einer Schüssel mit Olivenöl mischen und bei 180° Umluft
30 Minuten backen. Danach wieder in die Misch-Schüssel und die Gewürze hinzufügen, weitere 10-15 Minuen backen.
Lauwarm servieren oder ausdampfen lassen. Luftig lagern, damit sie nicht matschig werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.