Tunesische Samsa – frittierte süße Teigtaschen

Da ich ja immer noch keinen funktionierenden Backofen habe und Süßes hier sehr beliebt ist, überlegte ich, was ich sonst noch machen könnte außer backen. Ich hatte noch Malsouqablätter übrig und dachte, ich könnte sie zur Abwechslung mal ähnlich wie Baklawa füllen. Dazu mischte ich einen Brei aus gemahlenen Mandeln mit Gewürzen wie für einen Hefenußzopf. Als ich sie dann zum Kaffee zur Verwandtschaft mitbrachte, riefen alle begeistert: „oh, Samsa!“ Und weg waren sie auch schon. Auf jeden Fall, auf die Idee mit der süßen Mandelfüllung ist wohl schon vor mir jemand gekommen.
für ca. 40 Stück

20 Malsouqablätter, halbiert
300 g Mandeln (mit oder ohne Häutchen), gemahlen
Zucker oder Xucker nach Geschmack
Vanillearoma
etwas Zimt
Milch
1 Ei
Öl zum Frittieren

Aus Mandeln, Gewürzen und Zucker mit Milch einen dicken Brei mischen und einige Minuten aufkochen, etwas abkühlen lassen, das Ei untermischen. Der Brei sollte nicht zu dünnflüssig sein, damit die Füllung nicht aus den Teigtaschen herausquillt.

Füllen und Falten wie bei den Kartoffelbrik. Auf beiden Seiten knusprig braten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.