Tunesischer Nudeltopf El Gritfa

Eigentlich ist es ein Bohnen-Linsen-Mangold-Eintopf mit selbstgemachten Spätzle.
Diese Spätzle werden nicht geschabt wie in Schwaben, denn hier hat kaum jemand ein Schneidebrett (echt jetzt!), sondern mit den Fingern gezupft. Der Eintopf sieht durch den Mangold nicht so beeindruckend aus, schmeckt aber ganz ausgezeichnet. Allerdings hab ich fast alle Bohnen weggelassen außer den Lubia und dafür lieber drei Sorten Linsen (braune Tellerlinsen, schwäbische Linsen und schwarze Belugalinsen) genommen. Man kann im Prinzip an Hülsenfrüchten nehmen, was man gerne hat. Eine besondere Zutat ist Oktopus….und keine Zwiebeln! Trotzdem füge ich sicherheitshalber gem. Koriander hinzu, denn soviele Bohnen und Linsen haben es dennoch in sich.

Zutaten für 6-8 Personen:
Diverse getrocknete Bohnensorten nach Belieben, von jeder eine kleine Handvoll, EINGEWEICHT (am besten über Nacht)
1 Handvoll braune Linsen
2 Bund Mangoldblätter, kleingeschnitten
1 Bund Petersilie, gehackt
2,3 Blätter Selleriekraut oder Maggikraut (lieber zu wenig als zu viel)
100 g vorgeweichte Kichererbsen (oder vorgekochte)
4-5 Karotten
5 Knoblauchzehen, durchgepresst
2 EL Tomatenmark
2 EL Chilipulver
1 TL Kurkum
nach Bedarf: 1-2 EL gem. Koriander
1 EL Salz
2 TL Ras el Hanout (nach Geschmack)
5 Schelba (getrocknete Fische)
5 Rämäs (getrocknete Salzaprikosen)
3-5 getrocknete Chilischoten
1 kleiner Oktopus
Olivenöl

Für die Nudeln
ca 150 g feiner Grieß oder 250 g Mehl
Salz

Ca. 1,5 l Wasser aufsetzen. Bohnen, Linsen, Kichererbsen, Chilischoten, Salzaprikosen, getrocknete Fische, Mangold und Maggikraut rein. Wenn es kocht, 1-1,5 Tassen Olivenöl, das Tomatenmark und die Gewürze dazu (den Knoblauch erst am Schluss). Kochen lassen, bis die Bohnen und Linsen weich sind. Den „Kopf“ des Oktopus in Ringe schneiden, die Tentakeln in fingerlange Stücke. Dann den Knoblauch und den Oktopus zum Gemüse hineingeben.
Wenn das Wasser kocht, in der Zwischenzeit aus Mehl oder Grieß, Salz und Wasser einen elastischen Teig kneten, 30 Min im Kühlschrank ruhen lassen. Dann auf einer Platte (Tablett, flacher großer Teller) ausziehen, dass er nur 1/2 cm hoch ist. Mit einem Messer in Streifen schneiden.

Mit den Fingern die einzelnen Streifen etwas lang zwirbeln und ziehen und ins kochende Wasser fallen lassen. Sie sind nach wenigen Minuten gar. Abschmecken und mit (dem unvermeidlichen) Brot servieren.
Dieses Gericht sättigt schnell und nachhaltig.

Ein Gedanke zu “Tunesischer Nudeltopf El Gritfa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.