Türkisches Reisgericht Iç -Pilav mit Hühnerleber und Gewürzen

Man kann das Gericht auch mit Lammleber oder Lammnieren kochen. Ich finde es mit Hühnerleber jedoch am besten. Für ein bißchen Farbe füge ich noch ein, zwei gestiftelte Karotten hinzu.

Zutaten für 2-4 Personen

1 Glas Basmati Reis
350 g frische Hühnerleber
1 mittlere Zwiebel, gehackt
1 EL Pinienkere
2 EL Rosinen / Korinthen
1 Bund frischer Dill (wichtig für den Geschmack!)
Salz, Pfeffer, Zimt, Piment, Zucker (oder Xucker)
Butter oder Rapsöl
ggf. 1-2 gestiftelte Karotten

optional: Joghurt-Dip aus 200 g 10%igem gesalzenem Joghurt, eventuell auch mit einer halben geraspelten Salat-Gurke vermischt.

Leber säubern, klein schneiden und in Fett anbraten. (NICHT salzen!), beiseite stellen.
Zwiebel (und ggf. Karotten) in reichliche Öl oder Öl-Butter Gemisch glasig anbraten, Reis waschen und mit der doppelten Menge Wasser (also 2 Glas) zu den Zwiebeln geben. Gewürze hinzufügen: Salz und Pfeffer (je ca 1/2 TL), 1/3 TL Zimt, die Rosinen und 1/2 TL Zucker (oder Xucker). Auf kleiner Flamme kochen, bis der Reis das Wasser aufgesaugt hat. Wenn er noch zu hart ist, nochmal Wasser zugeben und solange dämpfen bis der Reis weich und das Wasser aufgesogen oder verdampft ist. Nun die feingehackten Dillspitzen zusammen mit der Leber und dem Bratfett unter den Reis mischen und noch eine halbe Stunden ziehen lassen.
Dazu passt dicker (10%iger) gesalzener Joghurt oder Joghurt pur oder/ und eine große Schüssel bunter Salat.

damaszenersalat2

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.