Gurkensalat mit „Wiese“

„Mit Wiese“ meint den Dill in der Salatsoße und dieser Ausspruch stammt von einer meiner Nichten. Eigentlich müßte es richtigerweise „a´la See-Oma“ heißen, denn so hat ihn die Oma, die am Ammersee wohnte, immer zubereitet.
Wie auch immer. Bei uns in der Familie ist dies die „klassische“ Gurkensalatzubereitung, die es zu Schnitzel, weihnachtlichem Entenbraten oder sommerlichen Grillvergnügen gibt.

2 Personen

1/2 bis 1 ganze Salatgurke, in hauchdünne Scheiben gehobelt
1 EL weißer Balasamico
2 El feines Öl, z.b. Walnußöl
Salz, Pfeffer
1/2-1 TL Zucker (für Low Carb Xucker)
2-3 TL frische oder getrocknete Dillspitzen
Sahne

Zuerst die Salatsauce in einer Schüssel mischen und die geschälte Gurke dann direkt hineinhobeln. Keine dicken Faulenzerscheiben: es schmeckt viel besser, wenn die Scheiben hauchdünn sind. Nicht länger als 30 Minuten vor dem Essen vorbereiten, sonst zieht die Gurke zu viel Wasser.